__Information

___Was ist KFO?

___ABLAUF/DIAGNOSE

___Therapie

__Das Team

__Die Praxis

__Kontakt & Lage

__Impressum

 

 

ABLAUF DER BEHANDLUNG

1. Unverbindliche Erstberatung

Eine unverbindliche Erstuntersuchung  bietet Ihnen einen Überblick über die Gebisssituation und eine eventuell zu erwartende Zahn- oder Kieferregulierung.  Hierbei werden keine Röntgenbilder oder Gebissabdrücke angefertigt.

 

2. Befunderhebung

Durch das Anfertigen und Auswerten von ditigalen Röntgenbildern, Fotos und Abformungen der Zahnreihen kann eine sorgfältige Befunderhebung stattfinden. Aufgrund dieser Unterlagen kann die Art, das Ausmaß  und eventuell die Ursache Ihrer Fehlstellung festgestellt werden.

Ziel der Befunderhebung  ist eine umfassende Diagnose und die Erstellung eines detaillierten Behandlungsplanes, der die Therapie der Zahn- und Kieferfehlstellung, die Dauer der Behandlung und die Kosten auflistet.

 

3. Beratungsgespräch

In einem ausführlichen Beratungsgespräch werden Ihnen die ausgewerteten Unterlagen erklärt. Sie können in Ruhe entscheiden, wann und ob Sie mit der Behandlung beginnen wollen.

 

4. Behandlungsbeginn

Je nach Art der Behandlung wird Ihnen die herausnehmbare Zahnspange eingesetzt oder Brackets auf Ihre Zähne geklebt. Eine Erklärung der Reinigung der Zähne mit der Zahnregulierung wird ebenso in dieser Sitzung durchgeführt.

Die weiteren Kontrolltermine finden alle 4-6 Wochen statt.

 

5. Behandlungsdauer

Die Dauer der Behandlung hängt von der jeweiligen Zahn- und Kieferfehlstellung ab und liegt in der Regel zwischen 1-3 Jahre.

 

6. Retentionsphase

Nach der eigentlichen Zahnregulierung beginnt die sogenannte Retentionsphase. Um zu verhindern, dass der sich ursprüngliche Zustand der Zahnfehlstellung wieder einstellt, werden geeignete Stabilisierungsmaßnahmen vorgenommen.

 

Behandlung von Kindern

Ungefähr 40 % der Kinder und Jugendlichen leiden an Zahn- und Kieferfehlstellungen, die sich auf die Lebensqualität und Gesundheit auswirken können. Solche Fehlstellungen lassen sich auf den ersten Blick meist nur schwer erkennen und sollten deshalb fachärztlich von einem Kieferorthopäden untersucht werden.
Die erste Untersuchung sollte bereits im frühen Kindesalter stattfinden.
 

Untersuchungsempfehlung

Bei Kindern kann das natürliche Knochenwachstum mit entsprechenden Apparaturen positiv beeinflusst werden.  

 

 

Behandlung von Erwachsenen

Grundsätzlich können Zahn- bzw. Kieferregulierungen in jedem Alter durchgeführt werden. Immer mehr Erwachsene und ältere Menschen erfüllen sich den Wunsch nach schönen Zähnen bzw. einer optimalen Beiß- und Kaufunktion.

 

vorher nachher

Wenn im Erwachsenenalter eine starke Kieferfehlstellung durch fehlendes Knochenwachstum vorherrscht, kann man dies mit einer kieferorthopädisch-chirurgischen Kombinationsbehandlung korrigieren.   

Die präprothetische Kieferorthopädie dient der Vorbereitung zur Brücken-, Kronen- oder Implantatversorgung beim Zahnarzt. In manchen Fällen kann der Zahnarzt  durch vorgekippte, verdrehte oder herausgewachsene Zähne keine zahnärztliche Versorgung vornehmen.  In solchen Fällen können mit kleineren kieferorthopädischen Maßnahmen Lücken geöffnet und Zähne in eine versorgbare Position gebracht werden.